Bustour durch Porz mit Oberbürgermeisterin Henriette Reker

Mit der Oberbürgermeisterin Reker auf Tour durch Köln Porz
Porz ist ein schöner Stadtbezirk, aber es gibt auch noch einiges, was besser werden kann. Und beides haben wir unserer Oberbürgermeisterin Henriette Reker in Form einer zweistündigen Rundfahrt mit der Ratskandidatin und den Ratskandidaten sowie Vertreterinnen und Vertreter zahlreicher Vereine, dem Bundestagsabgeordnete Karsten Möring und dem Parteivorsitzende Bernd Petelkau gezeigt.

Themen waren insbesondere Verkehr, Einzelhandel und Infrastruktur. Während Porz-Mitte langsam Gestalt annimmt, bestehen an anderen Stellen noch Defizite in der Nahversorgung einzelner Veedel. Die Verkehrsprobleme sind vielfältig und reichen von der fehlenden Infrastruktur (z.B. Ortsumgebung Zündorf, Ortsumgehung Libur) über Kapazitätserweiterungen im ÖPNV (mehr Bahnen auf der Linie 7) bis zum Ausbau des Radwegenetzes. Geplante Neubaugebiete müssen immer auch direkt mit der erforderlichen Infrastruktur verbunden sein, und dazu gehören auch Kindergärten und Schulen. Weitere Themen waren das Lehrschwimmbecken in Ensen, die im Bau befindlichen oder anstehenden Schulbauten sowie potentielle Gewerbegebiete, die im Sinne von Porz und Köln entwickelt werden sollten und die Vielzahl von Wettbüros und Spielhallen in Urbach. Den Abschluss bildete ein Besuch auf dem Markt im Autokino, der entgegen dem rechtsgültigen Bebauungsplan dort mehrmals wöchentlich stattfindet.

Beim Halt in Porz-Mitte wies die Oberbürgermeisterin darauf hin, dass es durch den Einsatz der Stadt gelungen sei, nunmehr einen Vollversorger dort ansiedeln zu können und somit der neuen Mitte einen positiven Entwicklungsschub gegeben zu haben. Sie freue sich, so Frau Reker, dass es nunmehr sichtbar vorangehe. Ihr Ziel sei es, das enorme Potential von Porz zu heben und für eine weitere Attraktivierung des Rheinufers zu sorgen.

Verfolgen Sie die Tour auf meinen weiteren Videos die noch folgen

©2022 LA COLONIA PROMOTION - Design DRmedien